Tarifkonflikt

Ufo-Streik trifft Tegel - bundesweiter Ausstand ab Freitag

Mit dem zweiten Streik innerhalb weniger Tage haben die Lufthansa-Flugbegleiter Chaos bei Flugreisenden in Berlin, Frankfurt am Main und München ausgelöst.

- In Tegel fielen 20 von 70 Flügen der Lufthansa aus. Insgesamt waren mindestens 43.000 Fluggäste der Airline betroffen. Diese Zahl nannte ein Sprecher des Unternehmens.

Insgesamt fielen an den drei Flughäfen etwa 350 der weltweit 1800 Flüge der Lufthansa aus. Das ist aber nur ein vorläufiger Wert. Nach Aussagen des Chefs der Gewerkschaft Ufo, Nicoley Baublies, dürfte die endgültige Zahl der Annullierungen eher bei 650 bis 700 liegen. Ufo plant jetzt einen bundesweiten Ausstand: Am Freitag wird es flächendeckende Streiks geben, die 24 Stunden dauern sollen. Lufthansa muss sich auf einen großen Arbeitskampf gefasst machen.