Extremismus

Jüdische Schülerinnen in Berlin antisemitisch beleidigt und angepöbelt

Bei einem neuen antisemitischen Vorfall in Berlin ist am Montag eine Gruppe jüdischer Schülerinnen von Jugendlichen angegriffen worden.

- Wie die Polizei am späten Montagabend mitteilte, war die Mädchengruppe der jüdisch-orthodoxen Schule Or Avner in Charlottenburg auf dem Weg zum Turnunterricht an der Oppenheim-Oberschule. Kurz vor Ankunft seien die Schülerinnen von einer Gruppe Jungen und Mädchen "südländischen Aussehens" angepöbelt und mit antisemitischen Sprüchen beleidigt worden. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei den Opfern um 13 Mädchen der siebten bis neunten Klassen. Bei den Tätern soll es sich um eine kleine Gruppe Jugendlicher mit "südländischem Aussehen" handeln. Eine der Verdächtigen soll ein Kopftuch getragen haben. Erst vergangene Woche war ein Rabbiner in Schöneberg von vier Jugendlichen verprügelt worden.