Euro-Krise

Merkel macht Griechen keine Zusagen

Kanzlerin Angela Merkel (CDU)will Griechenland im Euro halten, fordert aber von der Regierung in Athen zusätzliche Reformschritte.

- Nach einem Treffen mit dem griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras im Kanzleramt betonte Merkel ihr Vertrauen in die Führung in Athen. Derzeit sei die Basis für einen positiven Bericht der internationalen Troika aber noch nicht gegeben, schränkte sie ein. Weder Merkel noch Samaras gingen direkt auf die Debatte ein, ob es Nachverhandlungen über das griechische Hilfspaket geben könne.