EU

Merkel: Alle müssen in Eurokrise zu ihren Pflichten stehen

Vor dem Besuch des griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras in Berlin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) angemahnt, dass in der Eurozone alle Seiten ihre Verpflichtungen einhalten.

- "Hier ist für mich wichtig, dass wir alle zu unseren Verpflichtungen stehen", sagte Merkel am Donnerstagabend in Berlin, kurz nachdem sie den französischen Staatschef François Hollande im Kanzleramt empfangen hatte. "Ich werde Griechenland ermutigen, auf dem Reformweg, der ja auch den Menschen in Griechenland sehr viel abverlangt, voranzugehen", sagte die Kanzlerin. Der konservative griechische Regierungschef warb vor seinem Besuch in Berlin dafür, seiner Regierung bei der Erfüllung der Auflagen der internationalen Geldgeber mehr Spielraum zu gewähren. Samaras sagte, seine Regierung fordere "kein zusätzliches Geld", aber mehr "Luft zum Atmen". Am Sonnabend trifft Samaras mit Hollande in Paris zusammen.