Bildung

Berlin will mehr Quereinsteiger für die Schulen

Um den Mangel an Lehrern in den naturwissenschaftlichen Fächern zu begegnen, setzt die rot-schwarze Koalition in Berlin vermehrt auf Quereinsteiger.

- Am Donnerstag beschlossen die Fraktionen von SPD und CDU im Bildungsausschuss des Abgeordnetenhauses, dass der Senat bis zum 31. Dezember ein Konzept vorlegen soll, wie mehr Hochschulabsolventen ohne Lehrerabschluss, aber mit Spezialwissen in den naturwissenschaftlichen Fächern für die Berliner Schulen gewonnen werden können. Zudem sollen auch Berufspraktiker angesprochen werden. Denn der Mangel an Fachlehrern ist gravierend. Schon jetzt fallen Hunderte Unterrichtsstunden aus oder müssen von fachfremden Pädagogen ersatzweise erteilt werden.