Fußball

Pokalsensation in Moabit

Debakel für die TSG Hoffenheim: Der Bundesligist ging mit seinem neuen Kapitän Tim Wiese in der Erstrundenpartie beim Regionalligisten Berliner AK überraschend deutlich 0:4 (0:3) unter.

- Bereits zur Halbzeit führte der Viertligist gegen die völlig indisponierten Hoffenheimer auch in dieser Höhe verdient. TSG-Trainer Markus Babbel war bei seiner Rückkehr nach Berlin schon zur Halbzeit ratlos. Nach den Toren von Metin Cakmak (3., 49.), Justin Gerlach (31.) und Kevin Kruschke lagen die Hoffenheimer bereits zur Pause aussichtslos zurück und waren damit sogar noch gut bedient. Die Gäste spielten lustlos, arrogant und unorganisiert und machten den Gastgebern das Toreschießen leicht. Höhepunkt der Unzulänglichkeiten war hierbei das 4:0 durch Cakmak, dem Wiese einen Abstoß so servierte, dass der Stürmer des AK problemlos das Tor traf.