Frühkritik

Vollblütige "Carmen" begeistert bei Wannsee-Premiere

Filmregisseur Volker Schlöndorff kann mit seiner schönsten Idee für die "Carmen"-Inszenierung am Wannsee nicht lange hinterm Berg halten: Schon im Vorspiel vollführen junge Berliner Artistikschüler ihre Luftsprünge und Turteleien.

Sie sind die theatralische Köstlichkeit des Abends, teilweise scheinen sie wie einem Stummfilm entsprungen. Schlöndorff, der natürlich auf Filmeinspielungen nicht verzichten kann, erzählt konsequent die Geschichte vom Lieben, Zweifeln und Sterben. Mit Julia Rutigliano hat er eine vollblütige Carmen zur Verfügung. Viktorija Kaminskaite ist eine wunderbare Micaela. Es herrscht Frauenpower bei den Seefestspielen. Das Publikum ist begeistert.

Die ausführliche Kritik finden Sie in der Sonnabend-Ausgabe der Morgenpost.