Extremismus

Polizisten aus dem Südwesten waren im Ku-Klux-Klan

Im April 2007 war die Polizistin Michèle Kiesewetter in Heilbronn von den Neonazis Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt aus der rechtsextremen Terrorgruppe NSU erschossen worden.

- Jetzt kommt heraus, dass zwei ihrer Kollegen Verbindungen zum rassistischen Ku-Klux-Klan hatten und immer noch im baden-württembergischen Staatsdienst sind. Entsprechende Informationen der Berliner "taz" unter Berufung auf Akten aus dem Bundestag-Untersuchungsausschuss zur Zwickauer Terrorzelle NSU, bestätigte ein Sprecher des baden-württembergischen Innenministeriums am Dienstagabend.