Syrien

Assad-Gegner planen in Berlin für Zeit nach dem Regimewechsel

Mehr als 40 zum Teil hochrangige syrische Oppositionelle sind in diesem Jahr bei geheimen Treffen in Berlin geschult worden.

- Sie sollen dabei mithelfen, dass im Fall des Regimewechsels in Damaskus sofort mit dem Aufbau von demokratischen Strukturen begonnen werden kann. Zu den bisherigen Teilnehmern gehörten ehemalige Generäle, die sich von Machthaber Baschar al-Assad losgesagt haben, ebenso wie im Exil lebende Wirtschafts- und Justizexperten. Die zum Schutz der Angereisten vor dem syrischen Geheimdienst mit großer Diskretion organisierten Treffen werden in diplomatischen Kreisen in Berlin bestätigt.