Kriminalität

Bundesweite Razzia gegen den Schlecker-Clan

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart nimmt den Gründer der zusammengebrochenen Drogeriemarktkette, Anton Schlecker, und seine Kinder ins Visier.

- In mehreren Bundesländern durchsuchten rund 170 Polizisten und Staatsanwälte am Mittwoch 18 Wohnungen und vier Geschäftsräume, wie die Behörde mitteilte. Ermittelt werde gegen insgesamt 14 Beschuldigte, bei denen der Verdacht der Untreue, des betrügerischen Bankrotts und der Insolvenzverschleppung bestehe. Durchkämmt wurden unter anderem die Schlecker-Zentrale und zwei Büros im schwäbischen Ehingen sowie die Firmenzentrale der ebenfalls insolventen Tochter IhrPlatz in Osnabrück. In Baden-Württemberg, Berlin, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen nahmen die Ermittler des Landeskriminalamts zudem Wohnungen der Familie unter die Lupe. "Wir hatten genügend Anhaltspunkte für die Durchsuchungen", sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft.