Extremismus

Vermummte attackieren Hotel in Friedrichshain

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag ein neu eröffnetes Hotel in Friedrichshain attackiert und mit Farbe beschmiert.

- Wie die Polizei mitteilte, zerstörten mehrere Vermummte gegen zwei Uhr zunächst Scheiben im Erdgeschoss in der Holteistraße. Danach kippten sie nach Angaben des Hotels mehrere Eimer mit Teerfarbe gegen Fenster und Wand. Dabei seien das Graffiti eines Friedrichshainer Künstlers an der Fassade sowie Möbel zerstört worden, hieß es. Die Unbekannten flüchteten.

Weil bei der Tat ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen wird, ermittelt der Staatsschutz der Polizei. Möglicherweise handelt es sich bei den Angreifern um Gentrifizierungs-Gegner. Weil für den Neubau des Hotels Bäume gefällt wurden, habe es kurzzeitig Diskussionen im Kiez gegeben, hieß es.