Nahverkehr

S-Bahn fährt so unpünktlich wie lange nicht mehr

Bei der Berliner S-Bahn häufen sich wieder Verspätungen und Zugausfälle.

- Nach Angaben des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) waren im Mai nur noch 90,9 Prozent aller Zugfahrten pünktlich. Das ist der schlechteste Wert seit Anfang 2011. Als Gründe für die Qualitätsprobleme nennen die unabhängigen Experten Schäden an den Triebwagen, verminderte Höchstgeschwindigkeit wegen Mängeln an den Bremsanlagen sowie häufige Störungen in der Infrastruktur. Dazu zählen Stellwerksausfälle oder Störungen aufgrund von Kabelbränden.

Die S-Bahn selbst sieht trotz der VBB-Zahlen keinen Abwärtstrend. Demnach lag im Juni "die vom Fahrgast wahrnehmbare Pünktlichkeit" bei 92,4 Prozent. Eine besondere Häufung von Zugausfällen habe es nicht gegeben. Viele Verspätungen seien auch Folge der zahlreichen Baustellen, mit denen das Schienennetz in der Region modernisiert werde, hieß es.