Gesundheit

Ärztepfusch: Zahl der Beschwerden 2011 erneut gestiegen

Immer mehr Patienten beklagen sich über Behandlungsfehler von Ärzten.

- Bei den Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen gingen 2011 nach Angaben der Bundesärztekammer 11.107 Anträge auf Schadenersatz ein. Dies ist ein Zuwachs von 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Von den bearbeiteten 7452 Anträgen konnte bei fast einem Drittel (2287 Fällen) ein Behandlungsfehler oder eine ungenügende Risikoaufklärung nachgewiesen werden. In 1901 Fällen führte eine falsche ärztliche Behandlung zu einem Gesundheitsschaden. Dies waren 80 mehr als im Jahr 2010. Häufigster Anlass für Beschwerden boten wie im Vorjahr Knie- und Hüftgelenksoperationen.