Johannisthal

Zwei Mädchen in Berlin unter Findling begraben

Bei einem Klassenausflug sind am Freitag im Landschaftspark Johannisthal zwei Mädchen unter einem Granitblock begraben und lebensgefährlich verletzt worden.

- Die zehn und elf Jahre alten Grundschülerinnen hatten in einer sandigen Mulde gespielt, in der mehrere Findlinge liegen. Nach bisherigen Erkenntnissen hätten einige der Kinder an dem Findling gegraben, dadurch sei der Stein ins Rutschen gekommen.

Spaziergänger, die das Unglück zufällig mit ansahen, konnten zusammen mit einer Lehrerin die Mädchen unter dem Findling hervorziehen. "Das hat den Kindern vermutlich das Leben gerettet", sagte Feuerwehrsprecher Jens-Peter Wilke. Beide Mädchen erlitten schwerste Kopfverletzungen und wurden in ein künstliches Koma versetzt. Die Lehrerin erlitt einen Schock.