Meldungen

News

Razzia: Steuerfahnder durchsuchen europaweit 100 Gebäude ++ Lebensmittelwarnung: Bakterien in Käse der Sorte "Chaource" ++ Thüringen: 33.000 Minen an einstiger innerdeutscher Grenze

Steuerfahnder durchsuchen europaweit 100 Gebäude

Wegen Steuerbetrugs im Umfang von 120 Millionen Euro hat die Augsburger Staatsanwaltschaft quer durch Europa mehr als 100 Gebäude durchsuchen lassen, auch in Berlin. Die Ermittler gehen davon aus, dass eine kriminelle Bande im In- und Ausland Scheinunternehmen gegründet hat, um mit manipulierten Abrechnungen der Umsatzsteuer den Fiskus zu schädigen. Wie das Bayerische LKA berichtete, wurden bei der Razzia am Donnerstag 30 Verdächtige festgenommen, davon 11 im Ausland.

dpa

Bakterien in Käse der Sorte "Chaource"

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat am Freitag vor dem Weichkäse Chaource gewarnt, der mit Listerien (Bakterien) belastet sei. Die genauen Produktbezeichnungen lauten: "Chaource Tradition", "Chaource Tradition Nu", "Chaource Fromi", "Chaource Fromi Nu" und "Chaource AOC lincet metro". Der Käse wurde demnach auch nach Berlin geliefert.

33.000 Minen an einstiger innerdeutscher Grenze

An der einstigen innerdeutschen Grenze zu Thüringen gibt es auch mehr als zwei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung noch ein erhöhtes Minenrisiko. Rund 33.000 Personenminen sind einem Gutachten zufolge, das am Freitag im Thüringer Landtag vorgestellt wurde, bislang nicht gefunden worden. Aus Sicht der Experten können die Flächen aber dennoch befahren werden, da die Minen eine geringe Sprengkraft besitzen würden.