Sicherheit

Neuer Computervirus der Superlative im Nahen Osten entdeckt

Experten haben einen hochkomplexen Computervirus entdeckt, der bisherige Schadsoftware wie Stuxnet in den Schatten stellt.

- Einmal platziert, pflanzt sich das Schadprogramm nahezu selbstständig fort. Es sendet Dateien an Dritte weiter und überträgt den aktuellen Inhalt eines Computerbildschirms. Das Programm heißt Flame und verbreitet sich nach Angaben des Unternehmens Kaspersky im Nahen Osten und im Iran. In Europa oder den USA sei der Virus bisher noch nicht entdeckt worden. Der Programmcode von Flame ist 20 Mal umfangreicher als Stuxnet, der vor zwei Jahren iranische Atomanlagen befallen hatte. Kaspersky warnte vor Flame als neuer "Super-Cyberwaffe", die sogar über Mikrofone Gespräche aufzeichnen könne. Israel, das den Bau von Atomwaffen im Iran verhindern will, nährte das Gerücht, es könnte hinter Flame stehen. "Israel ist mit Hightech gesegnet", sagte Vize-Ministerpräsident Mosche Jaalon.