Gewalt

Frau auf Bahnhof Alexanderplatz zusammengeschlagen

Wieder ist es auf einem Berliner Bahnhof zu einer brutalen Attacke gekommen.

- Nach Informationen der Berliner Morgenpost griff ein bislang unbekannter Mann in der Nacht zu Mittwoch im Bahnhof Alexanderplatz eine 35-jährige Frau an und verletzte sie schwer. Der Täter soll gegen 4.30 Uhr im Erdgeschoss des Bahnhofs die Polin von hinten überfallen und zu Boden gerissen haben. Anschließend schlug der Mann mehrere Male auf sein Opfer ein und trat der 35-Jährigen immer wieder gegen Kopf und Oberkörper. Als ein Passant eingriff, flüchtete er. Die Frau kam in ein Krankenhaus.