"Man in Black"

Gekommen, um die Welt zu retten

Er ist zurück: Nach zehn Jahren Pause spielt Will Smith wieder den Agent J, der als "Man in Black" die Menschheit vor Aliens rettet.

- Am Montagabend kam er zur Deutschlandpremiere in der O2 World für den dritten Teil der Film-Serie. Darin reist Smith zurück ins Jahr 1969, um die Erde und das Leben seines Partners zu retten. Der wird zu Beginn des Films wie gewohnt von Tommy Lee Jones verkörpert. Nach der Zeitreise übernimmt der 21 Jahre jüngere Josh Brolin die Rolle. Bei der Show in der O2 World handelt es sich nach Angaben des Verleihs um die bisher größte Deutschlandpremiere in 3D. 7000 Fans empfingen Smith.