Landespolitik

Bundesregierung schaut gespannt auf Wahlen in NRW

Die schwarz-gelbe Bundesregierung schaut mit Spannung auf die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen.

- Die Abstimmung am Sonntag gilt wegen der 13,2 Millionen Wahlberechtigten im bevölkerungsreichsten Bundesland als "kleine Bundestagswahl". Vor allem die Zukunft der kriselnden FDP unter ihrem umstrittenen Bundesvorsitzenden, Vizekanzler Philipp Rösler, steht im Mittelpunkt. Umfragen zufolge tritt die SPD nach knapp zwei Jahren rot-grüner Minderheitsregierung als Favorit an. SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kämpft um eine rot-grüne Mehrheit.