Meldungen

News

Verkehr: Sicherheitslücken bei Frachtkontrollen an Flughäfen ++ Kommunikation: E-Plus will Tausende Mobilfunkmasten verkaufen

Sicherheitslücken bei Frachtkontrollen an Flughäfen

An deutschen Flughäfen gibt es noch immer erhebliche Sicherheitslücken bei der Luftfracht. Nur an dreien - Köln/Bonn, Frankfurt und Leipzig - gebe es stichprobenartige Kontrollen, schreibt die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf ein Geheimpapier des Innenministeriums. Dabei würden 14 Flughäfen als gefährdet gelten, weil dort Fracht aus sogenannten Risikoflughäfen auf Passagiermaschinen umgeladen werden könne. Gründliche Sichtkontrollen und Kontrollen per Hand seien schon aus Zeitmangel nicht möglich.

E-Plus will Tausende Mobilfunkmasten verkaufen

Die drittgrößte deutsche Handygesellschaft, E-Plus, will Tausende Mobilfunkmasten und Sendestationen an einen Finanzinvestor verkaufen. Erste Gespräche mit möglichen Interessenten hat E-Plus-Chef Thorsten Dirks in den vergangenen Wochen aufgenommen, wie der "Spiegel" berichtet. Grund für den geplanten Millionendeal sei der permanent hohe Finanzbedarf des Düsseldorfer Handyanbieters.