Frankreich

Der unterschätzte Sieger

Historischer Machtwechsel in Frankreich: Erstmals nach 17 Jahren wird mit François Hollande wieder ein Sozialist Präsident.

- Der 57-Jährige gewann die Stichwahl laut Hochrechnungen mit 51,9 Prozent vor dem konservativen Amtsinhaber Nicolas Sarkozy, der auf 48,1 Prozent kam. Hollande kündigte einen Neuanfang für Frankreich an. "Der Wandel beginnt jetzt", sagte er vor jubelnden Anhängern in der Kleinstadt Tulle. Am Sonntag wurde zudem in Griechenland gewählt. Nach Hochrechnungen wurden die großen Regierungsparteien für ihren Sparkurs abgestraft. Die konservative Nea Demokratia und die sozialistische Pasok kommen wahrscheinlich knapp auf eine Mehrheit. Radikale Parteien gewannen kräftig hinzu.