Schülerpressekonferenz

Schüler fragen - die Senatorin antwortet

In Berlin fehlen Lehrer, immer noch fallen viele Unterrichtsstunden aus.

- 200 junge Reporter zwischen neun und 18 Jahren nahmen diese drängenden Probleme bei der 6. Schülerpressekonferenz der Berliner Morgenpost zum Anlass, um bei Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) nachzufragen. In der von Morgenpost-Chefredakteur Carsten Erdmann moderierten Runde kamen aber nicht nur solche Themen zur Aussprache, die Schüler befragten die Politikerin auch zu Gewaltvorfällen an Schulen, das jahrgangsübergreifende Lernen oder die Verkürzung der Schulzeit an den Gymnasien. Daneben wollten sie auch Persönliches von der 42-Jährigen wissen, beispielsweise warum Scheeres Senatorin werden wollte oder ob ihre Erfahrungen als Mutter von zwei Söhnen in ihre Arbeit einfließen würden.