Info

S-Bahn-Krise in Berlin

Netz Die S-Bahn verfügt über ein Streckennetz von 331,5 Kilometern. Darauf verkehren 15 Linien, die 166 Bahnhöfe bedienen, davon befinden sich 75 Kilometer und 33 Bahnhöfe in Brandenburg. Die Berliner S-Bahn ist neben der in Hamburg die einzige in Deutschland, die mit Gleichstrom aus einer Stromschiene betrieben wird.

Krise Seit Mitte des Jahres 2009 erregen erhebliche Störungen im S-Bahn-Betrieb den Ärger der Berliner. Das Eisenbahn-Bundesamt stellte schwerwiegende Sicherheitsmängel an Radscheiben zahlreicher Züge fest. Ursachen waren Materialfehler und Verzögerungen bei der Wartung und Prüfung, die zu massiven Zugausfällen führten.

Eigentümer Zum Jahreswechsel 1993/1994 wurde die bis dahin von der BVG betriebene S-Bahn von der Deutschen Bahn übernommen. Am 1. Januar 1995 wurde die S-Bahn Berlin GmbH gegründet. Sie ist seit März 2010 eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der DB Regio AG. Sie ist für die erheblichen Wartungsmängel verantwortlich.