Gewalt

Schießerei in Neukölln: Polizei geht Hinweisen nach

Nach der Schießerei in Neukölln mit einem Toten und zwei Schwerverletzten hat die Polizei rund zehn Hinweise aus der Bevölkerung bekommen.

- Bisher gebe es aber noch keine heiße Spur auf den Täter, von dem nur bekannt ist, dass er einen Kapuzenpullover getragen habe. Ein Unbekannter hatte in der Nacht zu Donnerstag nahe dem Krankenhaus Neukölln auf eine Gruppe junger Männer gefeuert. Innensenator Frank Henkel (CDU) sagte, er sei "erschüttert". "Diese entsetzliche Tat lässt uns derzeit alle völlig fassungslos zurück", so Henkel. Er versicherte, dass die Polizei alles tue, um das Verbrechen schnell aufzuklären.