Info

Unternehmen mit Tradition

1965 Das Land Berlin, die Berliner Handwerkskammer und die IHK gründen die Gewerbesiedlungs-Gesellschaft, die ein Jahr später ihren ersten Gewerbehof an der Kreuzberger Blücherstraße ankauft.

1995 Nach dem Fall der Mauer erhält die GSG vom Land Berlin den Auftrag, im Ost-Teil der Stadt Gewerbegebäude zu errichten. Als erstes GSG-Projekt wird der Gewerbeneubau in der Wolfener Straße 36 in Marzahn-Hellersdorf feierlich eröffnet.

2001 Die landeseigene Investitionsbank Berlin (IBB) übernimmt die GSG-Anteile des Landes.

2007 Die IBB veräußert ihre GSG-Anteile für rund 400 Millionen Euro an die Orco-Gruppe. 216 Gebäude in ganz Berlin gehören zum Bestand.

2012 Die RBS fordert von Orco-GSG die Rückzahlung ihres Kredites in Höhe von knapp 300 Millionen Euro, der am 16. April fällig wird.