Sicherheit

Berliner Feuerwehr fährt mehr Rettungseinsätze

Die Berliner Feuerwehr ist im vergangenen Jahr häufiger zu Rettungsdienst-Einsätzen ausgerückt als noch 2010. Insgesamt stieg die Zahl der Einsätze um 2,8 Prozent auf 287.506, wie Landesbranddirektor Wilfried Gräfling am Freitag sagte.

- Zu Bränden wurde die Feuerwehr 2011 insgesamt 8316 Mal gerufen. Der Rettungsdienst mache 81 Prozent der gesamten Einsätze aus. "Das ist offensichtlich der demografischen Entwicklung und dem Gesundheitswesen geschuldet", sagte Gräfling weiter. Immer mehr Menschen würden die Feuerwehr alarmieren, um ins Krankenhaus gebracht zu werden. Dabei habe die Feuerwehr bereits rund 10.000 Einsätze an die Kassenärztliche Vereinigung abgegeben.