Bildung

Berliner Schüler - nur unzureichend individuell gefördert

Berliner Schulen haben vor allem Probleme mit der individuellen Förderung der Schüler. Das zeigt die Auswertung der ersten Runde der Schul-Inspektionen, welche die Bildungsverwaltung am Montag vorgelegt hat.

Zwischen März 2006 und Mai 2011 wurden alle 700 öffentlichen Schulen inspiziert. Entwicklungsbedarf gibt es demnach häufig auch im Schulmanagement. So hätten laut Bildungsverwaltung nur 200 der überprüften Schulen echte Teamstrukturen entwickelt. Nur an etwa 45 Prozent der Schulen gebe es eine zielgerichtete Personalentwicklung. Mit Beginn dieses Schuljahres hat die zweite Runde der Inspektionen begonnen. Neu ist, dass die Ergebnisse des zweiten Schul-TÜV in Form eines Kurzberichtes ins Internet gestellt werden. 22 dieser Berichte sind auf der Homepage der Bildungsverwaltung nachzulesen.