Luftfahrt

Von London nach New York in einer Stunde

Seit neun Jahren sind Reisen mit Überschallgeschwindigkeit Geschichte. 2003 wurde die Concorde außer Dienst gestellt. Doch das könnte sich bald ändern.

Qiqi Wang vom Massachusetts Institute of Technology hat ein Konzept für ein Flugzeug entworfen, das nicht nur mit zweifacher Schallgeschwindigkeit wie die Concorde reisen könnte, sondern sogar mit Mach 5. Das wären 6175 Stundenkilometer. Brauchte die Concorde für die Strecke London-New York rund 3,5 Stunden, so könnte Wangs Entwicklung namens Misora, was auf Japanisch "Himmel" bedeutet, die Entfernung in gerade einmal einer Stunde zurücklegen. Das Besondere daran: Das Flugzeug ist ein Doppeldecker und erzeugt keinen Überschallknall. Damit wären erstmals auch Flüge über bewohntem Gebiet möglich. Hinzu kommt: Misora würde nur die Hälfte des Treibstoffs verbrauchen. Bislang existiert der Flieger, der auf einem Konzept des deutschen Ingenieurs Adolf Busemann aus den 50er-Jahren basiert, nur im Computer, aber wenn er mal in den Himmel aufsteigen sollte, würde die Welt wohl um ein ganzes Stück schrumpfen - zumindest zeitlich gesehen.