Anschlag

Mörder von Toulouse filmte Tat - Frankreich gedenkt der Opfer

In Frankreich haben Ermittler auf der Jagd nach einem kaltblütigen Serienmörder eine neue Spur.

Nach Augenzeugenberichten hatte der Unbekannte bei seinen Schüssen vor einer jüdischen Schule in Toulouse eine Minikamera vor der Brust, wie sie Extremsportler beim Surfen oder Fallschirmspringen benutzen. Innenminister Claude Guéant betonte, trotz intensiver Suche im Internet sei bisher kein entsprechendes Video aufgetaucht.

Das Land steht nach der Bluttat in Toulouse unter Schock. Mit einer Schweigeminute in allen Schulen des Landes gedachten die Menschen der Opfer. Juden und Muslime wollen angesichts der Bluttat Geschlossenheit demonstrieren. Sie planen am Sonntag einen gemeinsamen Schweigemarsch in Paris. Die Identität des Mörders sei weiter unklar, sagte Guéant.