Kontakte

Wowereits Urlaub in der Finca kein Thema im Rechtsausschuss

Klaus Wowereit wird am Mittwoch nicht wegen seiner Kontakte zum umstrittenen Eventmanager Manfred Schmidt und seinem Aufenthalt in dessen Finca in den Rechtsausschuss des Abgeordnetenhauses geladen.

Die rot-schwarzen Regierungsfraktionen sehen keinen Grund, den Senatschef vor den Ausschuss zu zitieren. "Ich finde, dass der Rechtsausschuss nicht zuständig ist", sagte die Vorsitzende Cornelia Seibeld (CDU) am Montag. Die Grünen hatten den Besprechungspunkt beantragt.

Die Berliner SPD teilte derweil mit, dass die Partei in der Amtszeit Wowereits keine Spenden von Schmidt erhalten habe. Auch habe es keine Veranstaltungen von Berliner SPD und dem Eventmanager gegeben, hieß es auf Anfrage.