Gewalt

18-Jähriger nach Fußballspiel in Neukölln erstochen

Bei dem am Sonntag nach einem Streit auf einem Fußballplatz in Neukölln niedergestochenen jungen Mann handelt es sich nach Informationen der Berliner Morgenpost um ein 18 Jahre altes Mitglied des Jugendbeirats der "Weißen Siedlung".

Jussef E. hatte sich beim Neuköllner Quartiersmanagement engagiert. 2008 war er zusammen mit den anderen Beiratsmitgliedern von Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) ins Rathaus eingeladen worden. Der junge Mann hatte bei der Messerstecherei so schwere Verletzungen erlitten, dass er im Krankenhaus starb. Die Polizei nahm zwei 34 und 39 Jahre alte Männer fest. Während der 39-Jährige wieder auf freien Fuß kam, soll der 34-Jährige einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.