Erfolg

Neue Hoffnung für Hertha

Die Anspannung löste sich in einem Aufschrei, Hertha-Manager Michael Preetz sprang von der Bank, Trainer Otto Rehhagel schloss erleichtert die Augen.

In der 62. Minute beendete der australische Nationalspieler Nikita Rukavytsya (Foto, rechts neben Pierre-Michel Lasogga) im Olympiastadion gegen Werder Bremen die torlose Zeit. Es ist Herthas erster Sieg nach 126 Tagen, nach zwölf Spielen, das erste Tor des Jahres und auch die ersten Punkte des Jahres. Die Berliner rückten damit von dem Relegationsplatz auf den 15. Platz in der Tabelle vor.

Die Abstiegsgefahr ist allerdings noch lange nicht gebannt. "Ein Anfang ist gemacht. Jetzt haben wir wieder Hoffnung, dass wir es am Ende schaffen", sagte Rehhagel. "Wir sind alle wahnsinnig erleichtert - für den Moment! Die Jungs haben gekämpft, sie haben gefightet, damit haben sie den Sieg verdient."

Hertha BSC - Werder Bremen 1:0

Hamburger SV - VfB Stuttgart 0:4

1. FC Kaiserslautern - VfL Wolfsburg 0:0

Bayer Leverkusen - Bayern München 2:0

Hannover 96 - FC Augsburg 2:2

SC Freiburg - FC Schalke 04 2:1

Borussia Dortmund - 1. FSV Mainz 05 2:1