Schuldenkrise

EU-Kommission würdigt deutsche Hilfe für Griechenland

Unmittelbar vor der Abstimmung im Bundestag hat EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso für die neuen Griechenland-Hilfen geworben. "Das Hilfspaket dient dazu, die griechischen Staatsfinanzen zu stabilisieren und die Bedingungen für nachhaltiges Wachstum zu schaffen", sagte Barroso der Berliner Morgenpost.

"Wir brauchen eine dauerhafte Lösung der griechischen Schuldenkrise." Barroso würdigte "die enorme Solidarität" der Deutschen mit finanzschwachen Euro-Staaten. Er kenne die schwierigen Debatten in Deutschland "und die Zweifel, ob sich das alles lohnt", fügte der Kommissionspräsident hinzu. "Ich verstehe die Sorgen, aber es gibt keine bessere Alternative."

Für Aufregung sorgte unterdessen Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), der den Euro-Austritt Griechenlands gefordert hatte.