Meldungen Titelseite

Argentinien: 49 Tote bei Zugunglück in Buenos Aires

Argentinien

49 Tote bei Zugunglück in Buenos Aires

Mindestens 49 Menschen sind bei einem Zugunglück in einem Bahnhof der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires getötet worden. Weitere 600 wurden verletzt, als bei einem Nahverkehrszug die Bremsen versagten. Der Zug rammte im morgendlichen Berufsverkehr in dem Kopfbahnhof Once einen Prellbock. Dabei entgleisten mehrere Wagen. Schätzungen zufolge waren möglicherweise bis zu 2000 Passagiere in dem Zug. Der Zug bediente die Sarmiento-Linie, die die westlichen Vororte von Buenos Aires verbindet.

Haushalt

EU will Ungarn 500 Millionen Euro Zuschüsse streichen

Wegen Haushaltssünden will die EU-Kommission Ungarn eine halbe Milliarde Euro an Zuschüssen streichen. Wenn Budapest die Auflagen nicht bis Januar kommenden Jahres erfülle, würden 495 Millionen Euro einbehalten, gab Währungskommissar Olli Rehn bekannt. Es ist das erste Mal, dass Brüssel wegen zu hoher Neuverschuldung Zahlungen einbehalten will. Neben den Finanzen liegt Brüssel mit Budapest auch wegen der neuen Verfassung und des Mediengesetzes im Streit. Die Drohung, knapp 30 Prozent der Kohäsionsmittel für 2013 einzufrieren, ist ein harter Schlag für das vor der Pleite stehende Ungarn.