Obdachlose

Berliner spenden 90 000 Euro für die Aktion Kältehilfe

Die Hilfsbereitschaft der Berliner ist überwältigend. Die Leser der Morgenpost und die Hörer von 104.6 RTL sorgen sich um die Ärmsten der Stadt, die Obdachlosen.

Sie haben seit Anfang Februar mehr als 90 000 Euro gespendet und so die Kältehilfe-Aktion des Vereins Berliner helfen e. V. der Berliner Morgenpost unterstützt. Allein der Unternehmer und Mäzen Hans Wall hat, aufgerüttelt durch die Berichterstattung, 30 000 Euro auf das Kältehilfe-Konto überwiesen. Von dem Geld erhalten zunächst die Berliner Stadtmission, der Wärmebus des Deutschen Roten Kreuzes, die Jenny-De-la-Torre-Stiftung zur medizinischen Versorgung Obdachloser, der Straßenkinder e. V. und Frank Zanders Initiative für ein neues Arztmobil jeweils 10 000 Euro. Berliner helfen sammelt weiter Spenden.