Kinderschutz

Fall Zoe: Polizei fordert schärfere Kontrollen

Im Fall der zweijährigen Zoe fordert Gina Graichen schärfere Kontrollen.

Die Leiterin des Spezialkommissariats zur Bekämpfung von Kindesvernachlässigung und -misshandlung sagte der Berliner Morgenpost, dass in allen Fällen, in denen es trotz Betreuung zu Misshandlungen gekommen sei, eine schärfere Kontrolle der Familienhelfer notwendig gewesen wäre - "so auch im Fall Zoe". In den Fällen, in denen Kinder zu Schaden gekommen seien, "stellte sich heraus, dass die Betreuung nicht ausreichend intensiv gewesen ist", sagte Graichen weiter.