Meldungen Titelseite

Antisemitismus: Hassmails gegen scheidende Piraten-Politikerin

Antisemitismus

Hassmails gegen scheidende Piraten-Politikerin

Die scheidende Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, Marina Weisband, ist wegen ihres jüdischen Glaubens massiv angegriffen worden. "Ich habe Hassmails bekommen, auf rechtsextremistischen Webseiten wurde mein Foto veröffentlicht", sagte Weisband der "Bild am Sonntag". Daneben hätten Texte gestanden, "wie die Juden jetzt die deutsche Parteienlandschaft erobern würden." Weisband hatte am Mittwoch bekanntgegeben, beim kommenden Bundesparteitag im April nicht mehr für den Vorstand zu kandidieren.

Wirtschaft

Deutscher Mittelstand so zufrieden wie noch nie

Deutschlands mittelständische Unternehmen sind einer Studie zufolge mit ihrer Geschäftslage so zufrieden wie seit vielen Jahren nicht mehr. Auch bei Investitionen oder Plänen für neue Arbeitsplätze ist das Klima gut, wie aus dem Mittelstandsbarometer der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young hervorgeht. Gut die Hälfte (54 Prozent) der 3000 befragten Firmen zwischen 30 und 2000 Mitarbeitern sieht sich in einer guten Situation, weitere 40 Prozent sprechen von "eher gut". Nur bei fünf Prozent schaut es "eher schlecht" aus, "schlecht" geht es nur einem Prozent.

Vatikan

Friedenstauben verweigern Papst Benedikt XVI. den Gehorsam

Vor den Augen von Tausenden Pilgern in Rom hat Papst Benedikt XVI. zum Ende des "Friedensmonats" zwei weiße Tauben freigelassen - doch diese weigerten sich wegzufliegen. Die eine blieb angesichts des trüben römischen Wetters auf dem Fensterbrett sitzen, während die andere sofort in die päpstlichen Gemächer zurückkehrte. Es dauerte eine ganze Weile, bis beide Vögel schließlich den Abflug wagten. Sichtlich amüsiert kommentierte der 84-Jährige: "Mama mia, sie wollen im Haus des Papstes bleiben."