Internet

Protest gegen US-Gesetz: Wikipedia schließt eigene Seite

Aus Protest gegen zwei geplante Internet-Gesetze in den USA stellt die englischsprachige Wikipedia ihren Dienst für 24 Stunden ein.

Mit dem vorübergehenden Abschalten wehrt sich der Betreiber des Online-Lexikons gegen die Gesetzentwürfe, die sich gegen Piraterie und Fälschungen richten. Nach Meinung von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales bedrohen diese die Zukunft des Internets. Anstelle der Informationen werden Leser der englischsprachigen Seite ab Mitternacht US-Ostküstenzeit für 24 Stunden die Aufforderung vorfinden, mit ihren Abgeordneten Kontakt aufzunehmen und ihm die Ablehnung der beiden Entwürfe nahezulegen. Gegenwärtig werden im Repräsentantenhaus das "Stop Online Piracy Act" und im Senat das "Protect Intellectual Property Act" debattiert.