Meldungen Titelseite

USA: Barack Obamas Stabschef William Daley tritt zurück

USA

Barack Obamas Stabschef William Daley tritt zurück

Der Stabschef von US-Präsident Barack Obama, William Daley, will nach Angaben aus Regierungskreisen nach nur einem Jahr im Amt zurücktreten. Das verlautete am Montag in Washington. Präsident Obama stehe unmittelbar davor, den Rücktritt offiziell bekanntzugeben. Nachfolger von Daley soll den Angaben zufolge zum Monatsende der bisherige Haushaltsdirektor des Weißen Hauses Jacob Lew werden. Daley war seit Januar 2011 Obamas Stabschef, nach Einschätzung von Beobachtern machte er in dem Amt aber keine glückliche Figur.

Griechenland

Picasso aus Nationalgalerie in Athen gestohlen

Aus der griechischen Nationalgalerie in Athen sind in der Nacht zum Montag drei Kunstwerke gestohlen worden. Bei einem der geraubten Werke handelt es sich laut Polizei um ein Gemälde von Pablo Picasso aus dem Jahr 1939, das der spanische Künstler dem griechischen Staat nach dem Zweiten Weltkrieg geschenkt hatte. Zudem seien ein Entwurf des als Moncalvo bekannten Italieners Guglielmo Caccia und ein Gemälde des niederländischen Malers Piet Mondrian entwendet worden. Laut Polizei dauerte der Einbruch nicht länger als sieben Minuten.

Syrien

Soldaten schießen trotz Beobachtern auf Demonstranten

Obwohl Beobachter der Arabischen Liga in der Nähe waren, haben syrische Truppen nach Angaben von Aktivisten erneut auf Demonstranten geschossen. Der Vorfall habe sich in der Stadt Homs ereignet, teilte das in London ansässige Syrische Observatorium für Menschenrechte mit. Mehrere Menschen seien verletzt worden. Rund 165 Beobachter der Arabischen Liga sollen in Syrien die Umsetzung eines Plans zur Beendigung der Gewalt überwachen.

Deutschland

Evangelische Kirche fordert faire Energieerzeugung

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Präses Nikolaus Schneider, hat zum Auftakt der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland den Zusammenhang von Agrartreibstoffen und Hunger hervorgehoben. Problematisch sei in Entwicklungsländern die Konkurrenz um Anbauflächen, die "im großen Stil" zur Erzeugung von Biosprit genutzt würden. Der Hunger werde so regelrecht produziert. Die dort statt Nahrungsmitteln angebauten Pflanzen werden als Biodiesel und Bioethanol den Benzin- und Dieselkraftstoffen beigemischt.