Info

Der Spott im Internet

Affäre Die Kredit-Affäre hat einigen Spott im Internet provoziert, wo inzwischen Dutzende Witze über den Bundespräsident kursieren. Vor allem Christian Wulffs Anruf bei "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann regte Spaßvögel und Satiriker an. "Wulff spricht 82 Millionen Deutschen auf die Mailbox, um Gerede zu unterbinden", witzelt beispielsweise die satirische Onlineseite "Der Postillon".

WDR Der Westdeutsche Rundfunk engagierte eigens einen Stimmenimitator und stellte Wulffs Monolog auf dem Anrufbeantworter von Diekmann nach. Mehrmals ruft der falsche Wulff in der Satire bei Diekmann an, probt immer wieder seine Wutrede: "Für meine Frau und mich ist der Rubikon aber so was von überschritten." Das Tondokument wurde mehr als 100 000 Mal angehört.

Twitter Unter dem Schlagwort (Hashtag) #wulfffilme dachten sich viele Nutzer bei Twitter spöttische Filmtitel aus - etwa "Wulff Street: Geld schläft nicht", "Liebling, ich habe die Würde des Amtes geschrumpft", "Jeder weiß, was du letzten Sommer getan hast" oder "Christian Wulff und die Pressekammer des Schreckens". Aber auch wahre Film-Titel fanden Anhänger - wie zum Beispiel "Nicht auflegen".