Konflikt

Massenproteste in Syrien gegen Assad-Regime

Hunderttausende Syrer haben am Freitag laut der Opposition gegen das Regime demonstriert und Präsident Baschar al-Assads Rücktritt gefordert. Ungeachtet einer Beobachtermission der Arabischen Liga erschossen Sicherheitskräfte nach Angaben von Aktivisten mindestens 19 Menschen, die meisten von ihnen während der Protestaktionen.

Der Leiter der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdul Raham, erklärte, die größten Proteste habe es in den Provinzen Idlib und Hama gegeben, wo jeweils rund 250 000 Menschen zusammengekommen seien. Weitere große Demonstrationen habe es in der Provinz Daraa und in Duma gegeben, einem Vorort der Hauptstadt Damaskus. In Damaskus und einigen anderen Städten kamen Anhänger des Präsidenten zusammen und versicherten ihm ihre Solidarität.