Meldungen Titelseite

Fahrerflucht: Neuer FDP-Generalsekretär muss 1500 Euro Strafe zahlen

Fahrerflucht

Neuer FDP-Generalsekretär muss 1500 Euro Strafe zahlen

Der designierte FDP-Generalsekretär Patrick Döring muss wegen Fahrerflucht eine Geldbuße von 1500 Euro zahlen. Die Staatsanwaltschaft Hannover stellte das Verfahren gegen den Politiker gegen Zahlung der Strafe ein. Das sagte ihre Sprecherin Irene Silinger am Donnerstag. Döring soll Mitte November in Hannover mit seinem Wagen den Außenspiegel eines anderen Autos demoliert haben und weitergefahren sein. Nach eigener Aussage hatte er nichts bemerkt.

Russland

Feuer auf Atom-U-Boot ausgebrochen

Auf einem russischen Atom-U-Boot ist am Donnerstag ein Brand entstanden. Nach Angaben des Katastrophenministeriums trat bei dem Feuer aber keine Radioaktivität aus. Das Strahlungsniveau in der Region um den nordrussischen Stützpunkt in Murmansk sei normal. Das Feuer war offenbar bei Reparaturarbeiten im Trockendock ausgebrochen und dann auf den Rumpf des U-Boots "K-84 Jekaterinenburg" übergesprungen.

Unternehmen

Siemens ruft fehlerhafte Schwangerschaftstests zurück

Siemens hat 15 Chargen eines fehlerhaften Schwangerschaftstests zurückgerufen. Dieser hätte fälschlicherweise positive Resultate angezeigt, sagte ein Konzernsprecher. Die Tests seien nur an Labore geliefert worden und nicht an Privatpersonen verkauft worden. Weltweit seien einige hundert Kunden betroffen. Diese seien bereits informiert worden. Der Rückruf umfasse die Produktion des Tests von Ende 2010 bis Oktober 2011.