Info

Folgen der Affäre

Notarkammer Wegen der Affäre um die umstrittenen Beurkundungen unseriöser Kaufangebote will die Berliner Notarkammer ihre Richtlinien ändern. Fast überall in Deutschland ist es für Notare "unzulässig", systematisch Kaufverträge in Kaufangebote und -annahmen aufzuspalten - in Berlin ist das legal. Diese Methode halten Verbraucherschützer für kritisch, weil nur so die Verkaufstechnik dubioser Immobilienvertriebe funktionieren kann. Denn der Käufer, dem mit der Immobilie eine einmalige Gelegenheit vorgespiegelt wird, kann so sehr schnell dazu gebracht werden, sich zum Kauf zu verpflichten, ehe zum Beispiel die Finanzierung mit einer Bank geklärt ist. Anwälte sprechen von einem "Beurkundungs-Tourismus" nach Berlin.