Energie

Vattenfall stoppt Pläne für Milliardenprojekt in Brandenburg

In Deutschland wird auf absehbare Zeit kein CO2-freies Kohlekraftwerk in Betrieb gehen. Der schwedische Energiekonzern Vattenfall stoppte seine Pläne für ein Demonstrationskraftwerk für die Speicherung von Kohlendioxid im brandenburgischen Jänschwalde (Spree-Neiße).

Bei der CCS-Technologie wird das klimaschädliche CO2 aus Abgasen von Industrieanlagen und Kohlekraftwerken unterirdisch gespeichert, um es von der Atmosphäre fernzuhalten. Das Aus begründete Vattenfall mit der "fortwährenden Hängepartie um das deutsche CCS-Gesetz".