Stadtplanung

Deutschlandhalle gesprengt: Einsturz einer Legende

Es war das Ende einer Berliner Legende: Das Dach der Deutschlandhalle ist am Sonnabend gesprengt worden.

"Es ist zu 100 Prozent perfekt gelaufen", sagte Sprengmeister Christoph Halter, nachdem sich die mächtige Staubwolke über Charlottenburg verzogen hatte. Das 6000 Quadratmeter große Laternendach stürzte innerhalb weniger Sekunden ein. 40 Kilogramm Sprengstoff hatten Halter und seine Kollegen an den Stahlbetonstützen am Dach angebracht. Auf dem Gelände soll bis Ende 2013 eine deutlich größere Kongresshalle entstehen.