Autokorso

Türken protestieren in Berlin gegen Rechtsextremismus

Mit einem Autokorso quer durch Berlin will der Türkische Bund Berlin-Brandenburg am Sonnabend gegen Rechtsextremismus demonstrieren. Zu der Aktion würden rund 400 Fahrzeuge erwartet, teilte der Verband mit.

Nach dem Start in Kreuzberg führt die Route zunächst zur Bundeszentrale der NPD in Köpenick und dann zum Bundesinnenministerium in Moabit. Abschluss des Autokorsos werde am Bundestag sein, hieß es weiter. Unterdessen stritten die Innenminister der Bundesländer am Freitag weiter über ein neues NPD-Verbotsverfahren. "Wir haben keine Einigung in irgendeiner Weise herbeigeführt. Das hat auch keiner versucht", sagte Schleswig-Holsteins Innenminister Klaus Schlie (CDU).