Meldungen Titelseite

EFSF: Euro-Rettungsfonds soll mindestens verdreifacht werden

EFSF

Euro-Rettungsfonds soll mindestens verdreifacht werden

Die Schlagkraft des Euro-Rettungsfonds EFSF soll nach dem Willen der Finanzminister der 17 Euro-Staaten mindestens verdreifacht werden. Dies sehen Leitlinien über den sogenannten Hebel für den EFSF vor, die die Minister am Dienstagabend in Brüssel beschlossen, sagte Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker. Dem ursprünglich 440 Milliarden Euro schweren EFSF stehen noch etwa 250 Milliarden Euro zur Verfügung. Diese Summe soll auf mindestens 750 Milliarden Euro verdreifacht werden.

Senioren

Dreiviertel aller Frauen droht Pflegebedürftigkeit

Die Hälfte aller Männer und Dreiviertel aller Frauen über 30 müssen damit rechnen, im Laufe ihres Lebens pflegebedürftig zu werden. Im Vergleich zu 2001 zeigt sich ein deutlicher Anstieg - um neun Prozentpunkte bei den Männern und sieben bei den Frauen. Zu diesen Ergebnissen kommen die Barmer GEK und das Bremer Zentrum für Sozialpolitik, die am Dienstag in Berlin den neuen Pflegereport vorstellten.

Notfallübung

Bund und Länder simulieren Angriff auf ihre Computer

Mit einer Großsimulation üben Bund und Länder die Abwehr einer Cyberattacke auf ihre Computer und Netzwerke. Die am Mittwoch in Bad Neuenahr-Ahrweiler beginnende zweitägige "Länderübergreifende Krisenmanagement-Übung/Exercise" (Lükex) soll Schwachstellen in der IT-Infrastruktur von Ministerien und Verwaltungen sichtbar machen, wie das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe mitteilte.