Demonstration

Durchbruch in Teheran

Dutzende iranische Studenten haben am Dienstag die britische Botschaft in Teheran erstürmt, Dokumente aus den Fenstern geworfen und die britische Flagge verbrannt.

Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Irna überrannten die Demonstranten eine Polizeikette, die vergeblich versucht hatte, das Gelände zu schützen. Die Demonstranten skandierten "Tod für England". Nach zwei Stunden schien die Polizei wieder die Kontrolle über die Botschaft zu haben. In der Zwischenzeit hatten rund 300 Demonstranten die Residenz des britischen Botschafters besetzt.