Stadtplanung

Leipziger Platz in Mitte wird vollendet

Die Fassadenattrappen am Leipziger Platz in Mitte können fallen: Der Berliner Investor Harald Huth hat das seit Jahren mit bedruckten Planen verhüllte Baugrundstück am Leipziger Platz 16 gekauft.

Sein Unternehmen, die High Gain House Investments GmbH (HGHI), will rund 23 Millionen Euro investieren. Auf dem Areal stand bis zu seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg das Bleichröder-Palais, in dem der Automobilclub von Deutschland (AvD) seine Zentrale hatte. Der AvD hat angekündigt, als Mieter wieder in das Haus einziehen zu wollen.

Ob das Palais in seiner historischen Form rekonstruiert werden kann oder ein moderner Bau entstehen soll, ist noch offen. "Wir werden die Zeit bis zum Baustart nutzen, um verschiedene Varianten zu prüfen", so Huth. Am 1. Juli kommenden Jahres sollen die Bauarbeiten starten. Die Bauzeit ist auf etwa 15 Monate veranschlagt. HGHI bebaut bereits für rund 450 Millionen Euro das ehemalige Wertheim-Areal am Leipziger Platz. Dort entsteht ein Gebäudekomplex mit großem Einkaufszentrum und 200 Wohnungen. Die Baugrube ist bereits ausgehoben, in zwölf Monaten wird schon Richtfest gefeiert. Die Eröffnung des Shoppingcenters, das nach Angaben Huths bereits voll vermietet ist, soll im Oktober 2013 gefeiert werden.