Info

Elektronische Steuerdatei

Elstam Die Abkürzung steht für "Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale". Der Bund hat entschieden, die herkömmlichen Steuerkarten abzuschaffen und für das Jahr 2012 die elektronische Steuerkarte einzuführen. Wer 2011 erstmals eine Steuerkarte benötigte, erhielt eine Ersatzkarte.

Fehler Die häufigsten Fehler auf den neuen elektronischen Karten sind falsche Steuerklassen und fehlende oder falsche Religionszugehörigkeiten. Außerdem fehlen früher eingetragene Freibeträge. Bei Ehepaaren, die die Steuerklassen III und V eingetragen haben, sind jetzt oft die Klassen IV/IV eingetragen.

Hilfe Jeder Steuerzahler sollte die Einträge genau prüfen und schnell korrigieren lassen. Zuständig sind die Finanzbehörden. Dort sollen die Änderungen entweder per Telefon, per Fax oder Brief eingehen. Da die Finanzämter mit der Korrektur überlastet sind, empfehlen die Finanzämter schriftliche Einwände.